Fliesenböden verleihen Räumen ein stilvolles Ambiente

Um einen Fußboden ansprechend und funktional zu gestalten, stehen verschiedene Methoden zur Auswahl. Für den Einsatz mit der geeigneten Verlegetechnik und diversen Designmöglichkeiten sind Fliesen optimal.

Fliesen zur individuellen Raumgestaltung nutzen

Nicht nur die Beschaffenheit und das Dekor der Kacheln beeinflussen das Ambiente eines Raumes. Die Auswahl der Verlegetechnik wirkt sich im höchsten Maße auf die Optik aus. Die Wahl der Fliesen sowie die Technik des Verlegens sollte am Besten auf den Einrichtungs-Stil abgestimmt sein. Neben der häufig angewendeten Diagonalverlegung stehen zur Fußbodengestaltung zahlreiche, teilweise sehr exotisch wirkende Verlegemuster zur Auswahl.

Bodenfliesen für die Unbegrenztheit der Gestaltungsmöglichkeiten

Die dekorativen Bodenfliesen eignen sich nicht ausschließlich zur Bodengestaltung im Außenbereich, beispielsweise auf dem Balkon oder der Terrasse. Besonders im Badezimmer und in der Küche sind im Innenbereich dienliche Einsatzmöglichkeiten. Die Gestaltung von Fußböden im Schlafzimmer, Kinderzimmer und im Wohnzimmer bietet den Bewohnern ebenfalls eine ganze Reihe von Vorteilen. Fliesen sind ein sehr hygienischer Fußbodenbelag, der schnell und einfach zu reinigen ist. Die berüchtigten Hausstaubmilben haben keine Chance, sich in den Bodenplatten einzunisten. Daher sind Kacheln der perfekte Bodenbelag für Allergiker.

Verschiedene Materialien zur Raumgestaltung

Keramikfliesen können große Mengen an Wasser aufnehmen. Sie eignen sich perfekt zum Verlegen auf der Terrasse, in der Küche und im Badezimmer. Rosenspitz-Bodenplatten verleihen großen Räumen ein besonders stilvolles Ambiente. Rosenspitz besitzt ähnliche Eigenschaften wie Granit und ist ideal als Boden für stark frequentierte Gebäude. Bei der Auswahl der Fliesen sollte darauf geachtet werden, dass sie unanfällig gegenüber Verschmutzungen und Witterungseinflüssen sind.

Ein Fliesenboden trägt zum Energiesparen bei

Die Bodengestaltung ist immer mit Kosten verbunden. Wer sich jedoch für Terracottafliesen oder für einen Terrazzoboden entscheidet, die für ihre ausgezeichneten Wärme leitenden Eigenschaften bekannt sind, kann künftig seine Heizkostenabrechnung bis zu 12% reduzieren. Der Unterschied zwischen den beiden Böden besteht in der Art der Verlegung. Terrazzoboden wird mit Zusatzstoffen direkt auf dem Estrich gebunden. Seinen Glanz erhält der Terrazzoboden durch ein vorgenommenes Polieren.

Schicker neuer Fliesenspiegel in Ihrer Küche

Ziehen Sie in eine neue Wohnung oder in Ihr neues Eigenheim? Benötigen auch Sie eine neue Küche? Haben Sie die Möglichkeit Ihre Küche nach den eigenen Wünschen zu gestalten?
Sicherlich ist Ihnen dann auch der Gedanke gekommen wie Sie die empfindlichen Wandflächen für sich selbst sauber und geschützt gestalten können. Fliesen helfen Ihnen dabei

Schutz für die Wände

Ein Fliesenspiegel ist der ideale Schutz für Wände in der Küche. Er wird in der Regel nicht über die gesamte Wand angebracht. Die Fliesen werden meist nur ab der Arbeitsfläche bis zur Höhe der Schränke verklebt. Insbesondere der Raum um den Herd und die Spüle sind schutzbedürftig. An diesen stellen entstehen die meisten Fettspritzer, die leider sofort in Wände und Tapeten einziehen. Ein Fliesenspiegel hingegen ist abwaschbar und damit leicht zu pflegen.

Fliesenspiegel selbst anbringen

Das Verkleben eines Fliesenspiegels ist selbst für ungeübte Handwerker kein großes Problem. Die Fliesen können Sie in reichhaltiger und farbenfroher Auswahl im Fachhandel oder Baumarkt erwerben. Meistens werden die Fliesen auf einem Trägerband bereits aufgebracht. Dieses Trägerband stellt sicher, dass Sie die Abstände ordentlich und genau verarbeiten können. Der Untergrund kann durch eine spezielle Grundierung vorbereitet werden. Darauf wird der Fliesenkleber von Ihnen aufgebracht. Die Trägermatte mit den Rohfliesen kann dann ganz einfach verklebt werden. Fertig Fugenmittel schließt die vorhandenen Abstände. Eine spezielle Lackierung oder Imprägnierung ist nicht notwendig.

Pflegeleichte Farben

Um einen pflegeleichten Fliesenspiegel zu erhalten ist es wichtig die richtigen Farben und Verzierungen auszusuchen. Sicherlich sind Weiss- und Brauntöne immer noch die klassische Wahl. Gern genommen sind auch Muster auf den Fliesenrohlingen. Heute sind aber auch Rohlinge im Schieferdesign in Mode. Diese Schieferfliesen sind genauso einfach zu verarbeiten haben aber einen stylischen Charakter und bringen Natur in Ihre Küche. Schieferfliesen können Sie auch über den Fachhandel beziehen. Der Naturstein ist robust und in verschiedensten Größen und Ausführungen erhältlich. Ein Blickfang in Ihrer Küche.

Terrazzo – ein robuster und langlebiger Bodenbelag

Terrazzoboden ist ein Bodenbelag, der schon in der Antike verwendet wurde und der bis heute aktuell geblieben ist. Das ist nicht nur auf seine optischen Qualitäten zurückzuführen, sondern auch auf die Qualität des Materials. Ähnlich wie Fliesen ist es sehr widerstandsfähig und robust und hat eine sehr lange Lebensdauer. Darüber hinaus ist Terrazzoboden wärmeleitend und wirkt trittschalldämmend. Daher bietet er sich sehr gut zur Verbindung mit einer Fussbodenheizung an. Hinzu kommen die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, die der Boden bietet. Doch was genau ist eigentlich Terrazzo? Dabei handelt es sich um einen Bodenbelag bestehend aus Bindemitteln (in der Regel Kalk oder Zement) und sogenannten Zuschlagstoffen. Meist findet dafür qualitativer Marmor Verwendung, aber auch Dolomit oder Kalkstein sind möglich. Die Zuschlagstoffe bestimmen das Aussehen des fertigen Terrazzobodens, das nach dem Schleifen zum Vorschein kommt.

Terrazzoboden verlegen und pflegen

Die Verlegung von Terrazzoboden ist von der von Fliesen verschieden und erfolgt ohne Fugen. Dadurch erfüllt er noch höhere Hygienestandards, da kein Wasser und kein Schmutz eindringen können. Der Boden besteht aus zwei Schichten. Da die Verlegung von Terrazzo komplizierter ist als die von Fliesen, sollte sie unbedingt von einer professionellen Fachkraft vorgenommen werden.
Die Pflege von Terrazzo ist dagegen äußerst unkompliziert. Dafür wird Polierwachs (Flaut) aufgebracht und anschließend nachpoliert. Dadurch kann man den ursprünglichen Glanz erneuern. Eine Beschichtung durch ein wasserlösliches Fleckenschutzmittel schützt den Boden zusätzlich. Vor eindringendem Schmutz schützt eine regelmäßige Reinigung mit Steinwachs oder Naturseife.

Reparatur von Beschädigungen

Obwohl der Boden sehr robust ist und über die Jahre hinweg nicht ausbleicht, kann es hin und wieder doch zu Beschädigungen oder abgeplatzten Stellen kommen. Diese Schäden können jedoch relativ mühelos behoben werden. Ein Fliesenleger verwendet zu diesem Zweck Natursteinkitt und Farbe. Anschließend wir der Boden gründlich poliert, um so ein einheitliches Erscheinungsbild und einen schönen Glanz wiederherzustellen.
Die hervorragenden Eigenschaften und die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten machen Terrazzo zu einem beliebten Bodenbelag sowohl im häuslichen Bereich als auch in öffentlichen Gebäuden wie Krankenhäusern, Ämtern oder Kantinen.

Den Balkon mit Fliesen ausstatten

Wer seinen Balkon verändern will und diesen mit schönen Fliesen ausstatten möchte, sollte dabei ein besonderes Auge auf die Qualität der Fliesen haben und nicht einfach irgendwelche verwenden. Bedenken Sie, dass die Balkonplatten verschiedenen Jahreszeiten ausgesetzt sind und deshalb sollten sie jedem Frost sowie der Sonnenstrahlung ausgesetzt sein können, ohne nach kurzer Zeit dadurch beschädigt zu werden. Es gilt also bei einem Kauf nicht nur auf den Preis zu achten, sondern auch wetterfeste Stoffe zu wählen.

Welche Balkonplatten sollen es denn nun sein?

Zunächst einmal ist es immer ratsam sich von einem Fachmann beraten zu lassen, denn dieser kann Ihnen Informationen zu den verschiedenen Größen und und dem Material geben. In der Regel ist es jedoch so, dass oft Betonplatten oder Naturstein verwendet werden. Der Grund ist die einfache Reinigung, die Beständigkeit und die Tatsache, dass sie schnell trocknen. Das Problem ist nur, dass sie Hitze sehr schnell aufnehmen und dadurch sehr heiß werden können. Eine kühlere Optik versprechen die Betonplatten, wobei die Natursteinplatten wesentlich höher im Preis liegen.
Wem die Optik weniger wichtig ist als die Qualität, der sollte sich für Kunststoffplatten entscheiden. Diese sind preislich gesehen sehr günstig und trotzen jedem Wetter. Dann wären da noch Holzplatten. Diese können durch eine natürliche Optik überzeugen und sind außerdem sehr robust, jedoch haben diese die Eigenschaft rutschig zu werden, wenn  im Winter Schnee fällt und da es sich um Holz handelt, darf man auch die notwendige Nacharbeitung nicht vergessen.

Achten Sie auf die richtige Abdichtung und Verlegung der Fliesen

Ein wichtiger Punkt bei der Vorgehensweise ist es, auf den Abfluss und auf das Gefälle zu achten. Es ist wichtig, dass das Wasser eine Ablaufmöglichkeit hat, damit auf Dauer keine Risse entstehen. Des weiteren sollte eine Schimmelpilzbildung vermieden werden, weswegen winw Abdichtung absolut notwendig ist. Eindringendes Wasser schädigt nur der gesamten Konstruktion und das möchte niemand.

Fliesenpreise – passend zu jedem Budget

Die richtige Fliese gehört mit zum Thema Innenausbau und hier zeigt sich eine riesige Auswahl in den verschiedensten Klassen und Preisen. Trends und der persönliche Geschmack bei der Auswahl spielen zwar eine gewichtige Rolle, aber am Ende entscheidet doch das vorhandene Budget. Bei den Preisen ist viel Potential, denn hier gibt es viele Angebote, die dann doch die gewünschte Fliese nach den eigenen Wünschen ermöglichen. Der Markt ist belebt und viele Anbieter haben viele unterschiedliche Preise. Ganz gleich welche Fliese sie am Ende wählen, wenn Sie lange genug warten und entsprechend suchen, dann wird der Preis auch zu Ihrem Budget passen.

Für Wand und Boden die Standardfliesen

Auch Standardfliesen sind hochwertig und wenn Sie beispielsweise eine Standardfliese für die Wand bevorzugen, die die Maße 25 x 40 cm hat, dann haben Sie trotzdem auch hier die Wahl von Farbe und Design. Hier liegen die Preise um die 15 bis 22 Euro per Quadratmeter.

Bodenfliesen sind wiederum eine eigene Klasse für sich, denn hier gibt es mehr zu beachten als Form und Farbe. Sie müssen beispielsweise in Feuchträumen rutschhemmende Fliesen wählen. Auch hier zeigt sich trotzdem noch eine große Preisspanne, die sich bei einem Quadratmeterpreis um die 7 bis 22 Euro per Quadratmeter bewegt. Natürlich kosten spezielle Dessins noch mehr und Naturstein ist noch einmal teurer. Aber auch hier gilt, es gibt bestimmt ein passendes Angebot.

Es ist also ratsam zu vergleichen und was bietet sich besser an, als die verschiedenen Angebote der Online-Shops? Hier finden Sie viele Modelle, die überraschend preiswert sind. Sie können sich natürlich auch erst fachlich bei einem regionalen Fliesenleger vor Ort beraten lassen. Der kann Ihnen bestimmte Ratschläge zu Formaten, Verlegemuster und Verschnitt erläutern. Diese Fachleute können Ihnen auch spezielle Tipps zu Innen- und Außenbereich geben und kennen die Unterschiede der verschiedenen Fliesen-Arten.

Elegant und Exklusiv hat auch exklusive Preise

Wenn Sie natürlich sicher sind, dass Standard bei Fliesen nicht ausreichend für Ihre Ansprüche ist, dann fällt die Wahl auf exklusive und elegante Fliesenarten. Mosaikfliesen, Glasfliesen und andere bezaubernde Dessins finden Sie natürlich auch in jedem Online-Angebot. Es gibt immer neue Trends und Fliesen kauft man ja auch nicht jeden Tag. Hier gehen die Preise dann auch dementsprechend in die Höhe und Quadratmeterpreise von über 20 Euro bis zirka 70 Euro müssen Sie dann einplanen. Wie gesagt auch hier gilt, wenn Sie vergleichen können Sie sparen.

Naturstein – ein Naturprodukt als Fliese

Wenn Sie die Natur lieben und ein sehr nachhaltiges Produkt kaufen möchten, dann kommen auch Wandverkleidungen aus Naturstein in Frage. Auch hier entscheiden Sie gemessen an Ihrem Budget. Bei Naturstein müssen sie mit Preisen von 70 oder 90 Euro pro Quadratmeter rechnen. Eines ist sicher – Fliesen besitzen eine sehr große Vielfalt und sind ein nachhaltiges Produkt und es gibt sie für jeden Geldbeutel und Geschmack.

Eine Bodenschleifmaschine kann Zeit und Nerven sparen

Die Vorteile von Fliesen liegen auf der Hand: Sie sind pflegeleicht, robust und sehen dabei auch dekorativ aus. Es gibt sie in einer Vielzahl von Materialien und Designs, die für jeden Geschmack etwas bieten. Damit sie lange wie neu aussehen und keine Risse, Kratzer oder Flecken bekommen, ist es ratsam, die Fliesen zu versiegeln oder zu beschichten. Zu diesem Zweck muss die Bodenoberfläche als erstes angeraut werden. Hierbei erweist sich eine Bodenschleifmaschine, die im Fachhandel erworben oder gemietet werden kann, als äußerst hilfreich und knie- und nervenschonend.

Die Vorteile einer Bodenschleifmaschine

Im Gegensatz zum manuellen Schleifen des Bodens, schafft die Bodenschleifmaschine eine viel größere Fläche in einer viel kürzeren Arbeitszeit. Dabei ist sie nicht nur in der Lage, vorhandene Beschichtungen bzw. Versiegelungen zu entfernen, sie kann mit Hilfe verschiedener Bürstenkopfaufsätze auch schwer zugängliche Flächen wie die Fugen reinigen, so dass dies nicht mehr per Hand und mit Zahnbürste auf den Knien robbend geschehen muss. Zudem kann man die Maschine auch vor dem Verlegen der Fliesen einsetzen, wenn beispielsweise der getrocknete Estrich nachbehandelt werden muss. Für die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Bodenschleifmaschine können Bürsten- und Schleifköpfe ausgetauscht werden.

Bodenschleifmaschine mieten oder kaufen?

Für einen Heimwerker ist es in der Regel nicht lohnenswert eine solche Maschine zu kaufen, da sie vermutlich nicht allzu häufig eingesetzt wird. Allerdings besteht die Möglichkeit, sie für einen wesentlich günstigeren Preis als den Neupreis gebraucht zu kaufen, wobei man aber immer noch mit Preisen zwischen 250 und 800 Euro rechnen muss und besser einen Fachmann zurate ziehen sollte. Kommt eine Bodenschleifmaschine in einem Haushalt nur selten zum Einsatz, kann sie auch problemlos gemietet werden. Sie werden sowohl von Baumärkten als auch von Onlineshops angeboten, die einen Verleih in der jeweiligen Gegend organisieren. Die Mietpreise sind von der Größe und der Ausstattung der jeweiligen Maschen abhängig und liegen bei ca. 25 bis 100 Euro. Auf jeden Fall ist es ratsam, sich vorher von einem Fachmann über die Maschine und ihren Gebrauch beraten zu lassen.

Mit Mosaikfliesen langweilige Badezimmer aufpeppen

Die reinweißen Fliesen, die sich in vielen Badezimmern finden lassen, sind zwar leicht zu pflegen und günstig in der Anschaffung, aber man hat sich an ihrem einförmigen Erscheinungsbild auch schnell satt gesehen. Wenn nun aber für eine komplette Sanierung oder einen Neuanstrich der Fliesen kein ausreichendes Budget zur Verfügung steht, könnte man auch darüber nachdenken, das Bad durch Mosaiksteine optisch zu verschönern. Doch nicht nur im Innenbereich, sondern auch draussen, z.B. auf der Terrasse oder in Steinmauern setzen die farbigen Steine dekorative Akzente.

Die Designs der Mosaiksteine

Die Geschichte der Mosaiksteine reicht weit zurück. Bereits in der Antike gestaltete man mit ihnen kunstvolle Wand- und Bodenbeläge. Besonders die Römischen Mosaike sind für ihre mythologischen Themen und Erdtöne bekannt. Auch heute werden sie noch häufig von Fliesenlegern nachgebildet oder dienen der Inspiration, denn nicht umsonst heißt das lateinische Wort „Musaicum“ zu deutsch „Werk der Musen“.
Macht man sich mit dem Angebot an Mosaiksteinen vertraut, fällt schnell auf, dass das Angebot an Materialien und Designs geradezu riesig ist. So finden sich z.B. Glasmoasike, die man fix und fertig zum Verlegen bei verschiedenen Onlineshops erwerben kann. Dabei finden sich sowohl abstrakte Muster als auch mit Fotografien bedruckte Varianten. Diese haben allerdings ihren Preis. Mit Preisen ab 160 Euro pro Quadratmeter und mehr sollte man schon rechnen.

Günstiger kommt man mit Mosaikfliesen aus Keramik, Naturstein oder Glas, z.B. WaterGlass, das sich gut hinterleichten lässt oder auf Tiffany- oder Acrylglas.

Wie werden Mosaiksteine verlegt?

Bei einer kleinen Fläche ist es teuer einen Fliesenleger zu engagieren. Bei großen Flächen besteht die Gefahr, dass der Untergrund zu mangelhaft behandelt wird oder der falsche Kleber für die Fliesen benutzt wird. Ein nicht fachgemäßer Einbau kann das Resultat verunstalten und gerade deswegen kann ein Fachmann sicherstellen, dass die Fläche sauber und sicher zur Verlegung ist. Zum Gebrauch eignet sich ein transparenter Kleber, der so gut wie unsichtbar ist und die Farbe nicht verändert. Eine Klinge sorgt dafür, dass die Überschüsse entfernt werden. Damit das Motiv länger bunt und schön aussieht, sollte Fleckschmutzmittel auf die Mosaiksteine aufgetragen werden.

Die Behebung von Rissen in Fliesen

Risse in Fliesen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch eine Gefahr für den Zustand des Fußbodens darstellen. Mit den nachfolgenden Tipps und Ratschlägen, können Sie schon im Vorfeld Rissen vorbeugen und größere Schäden verhindern.

Besonders bei einem Fliesenmuster stören Risse die Optik und aufgrund der meist aufwendigen Gestaltung, sorgen solche Beschädigungen mit Sicherheit für ein sehr großes Ärgernis. Die Ursache für einen Riss in der Fliese kann natürlich verschiedene Ursachen haben. In der Regel entstehen sie jedoch durch die enorme Trittbelastung oder durch herabfallende Gegenstände. Auch eine nicht fachgerechte Verlegung der Fliese, kann für die Beschädigung verantwortlich sein. Insbesondere Zementmosaikplatten (kleinteilige Fliesenelemente) sind für Risse anfällig. In einigen Fällen ist eine nachträgliche Korrektur bzw. Reparatur durchaus möglich.

Beseitigung von Haarrissen in den Fliesen

Handelt es sich um sehr kleine und feine Risse, so kann Sekundenkleber durchaus hilfreich sein. Die Haarrisse können damit abgedichtet und verfüllt werden. Hier spielt die Tiefe eine wesentliche Rolle, denn ob eine komplette Abdichtung mit Sekundenkleber möglich ist, hängt von diesem Faktor ab. Zudem stellt die farbliche Abstimmung ebenfalls ein Problem dar. Es entstehen rasch unschöne Flecken sobald die verwendete Klebmasse nicht zu den Platten passt. Natürlich kann auch ein Lackstift zur Abdeckung herangezogen werden. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass eine farbliche Abstimmung im Vorfeld durchgeführt wird.

Expertentipp am Rande

Sollte es sich um einzigartige und antike Zementfliesen handeln, halten Sie unbedingt Rücksprache mit einem Experten. Sobald die Möglichkeit jedoch in irgendeiner Art und Weise besteht, sollte ein kompletter Austausch der Fliese angedacht und vollzogen werden.

Reparatur von tiefen Rissen

Sobald nicht nur die Oberfläche betroffen ist, ist eine Ausbesserung mit einem Kleber unmöglich. In solchen Fällen kann niemals eine vollständige Abdichtung gewährleistet werden und die Feuchtigkeit kann in die Fugen ohne Hindernis eindringen. Schimmelbildung ist bei solch einem Szenarium die Folge. Sobald tiefe Risse in den Fliesen vorhanden sind, müssen diese unbedingt ausgetauscht und durch neuwertige ersetzt werden.

Expertentipp

Die Rückstände der alten Fliesen (Kleber) müssen vollständig beseitigt werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass bei der Renovierung ein Erfolg erzielt wird. Je sauberer und glatter der Untergrund, desto besser die Haltbarkeit und Stabilität der neuen Fliesen.

Die Vorbeugung

Die Fliese muss auf einem sauberen und glatten Untergrund verlegt werden.
Die Imprägnierung von Fliesen schützt die Oberfläche.
Spröde Fugen sollten rasch erneuert werden.
Nachlassende Klebekraft des Klebers beeinflusst die Stabilität.

Mit einer Wandverkleidung die Küche verschönern

Falls man gerade dabei ist, seine Küche neu einzurichten oder umzugestalten, und noch eine gute Idee für die Wandgestaltung sucht, um die langweiligen, einfarbigen Fliesen abzulösen, sollte einmal über eine Wandverkleidung in der Küche nachdenken. Für viele Menschen kommt eine solche zunächst erstmal nicht in Betracht, da sie sie für unpraktisch halten und ihre Küche funktionell und pflegeleicht einrichten möchten. In der Tat ist kein Raum, abgesehen vielleicht vom Badezimmer, so starken Verschmutzungen ausgesetzt, die sich ohne Probleme wieder entfernen lassen sollten. Fett- und Wasserspritzer sowie Essensausdünstungen setzen der Einrichtung merklich zu. Allerdings ist es ein Fehlschluss zu glauben, dass Wandverkleidungen diesen Anforderungen nicht ebenfalls gewachsen ist. Und dabei verbinden sie zudem noch ihre praktischen Vorteile mit ihren optischen Reizen.

Gestalten mit Wandverkleidungen

Man hat also beim Umbau der Küche durchaus mehr Möglichkeiten als nur die alten verwohnten Fliesen durch neue, modernere zu ersetzen. Hier bietet sich hochwertiges Feinsteinzeug an, das nicht nur robust, sondern auch ausgesprochen pflegeleicht ist. Neben ihrer Kratzfestigkeit zeichnen sie sich durch ihre Unempfindlichkeit gegen Reinigungsmittel, ihre geringe Flüssigkeitsaufnahme und ihre hygienischen Vorzüge aus. Dies alles spricht dafür, das Material auch in der Küche einzusetzen. Hinzu kommt die schier unüberschaubare Bandbreite an Schattierungen, Farbtönen und Formaten, die es möglich machen, sich die Küche nach den eigenen Träumen und Vorstellungen einzurichten.
Ebenfalls gut für die Küche geeignet sind Natursteine wie Schiefer, Sandstein oder auch Granit. Sie eignen sich besonders für größere Flächen, die sich zum Beispiel auch durch ihre schall- und wärmedämmenden Eigenschaften auszeichnen. Auch diese Naturmaterialien gibt es in zahlreichen Schattierungen und Ausführungen, so dass sie passend zur übrigen Kücheneinrichtung ausgewählt werden können.

Verkleidungen in Steinoptik

Für diejenigen, denen Wandverkleidungen aus Naturstein zu teuer sind und die trotzdem nicht auf deren besondere Ausstrahlung verzichten möchten, bieten sich Steinimitate an. Diese sehen nicht nur täuschen echt aus, sondern haben zudem den Vorteil der leichten Verarbeitung. Außerdem sind sie um einiges preiswerter und können von einem professionellen Fliesenleger ohne Probleme an die Wand geklebt oder gedübelt werden.
Es sprechen also durchaus einige Gründe dafür, sich einmal mit dem Thema Wandverkleidung in der Küche auseinanderzusetzen.

Fliesen aus Sandstein für innen und außen

Sandsteinfliesen bringen die Natur ins Haus. Mit diesem Naturstein kann man jeden Raum auf eine ganz besondere Weise gestalten. Aber nicht nur für den Innenbereich sind die Sandsteinfliesen gut geeignet, sondern auch um den Terrassenbereich auf eine angenehme Weise zu gestalten. Sie vermitteln einen mediterranen Look und laden zum Wohlfühlen ein. Mit diesen Fliesen, steht einer optimalen Gestaltung nichts im Wege und die schönen Schattierungen tragen dazu hervorragend bei. Von Braun bis Grau sind alle Schattierungen zu nutzen.

Sandsteinfliesen für den Wohnbereich
Die Wohnzimmerwände mit diesen besonderen Natursteinen verschönern verleiht dem Raum ein ganz besonderes Aussehen. Zum Beispiel die Wand, an der ein Kamin verbaut ist, strahlt eine angenehme Gemütlichkeit aus. Aber auch die Sitzecke lässt sich veredeln mit diesem Look. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob der Raum groß ist oder eher etwas kleiner. Mit diesem Design lässt sich jeder Raum auf eine besondere Weise darstellen. Das Badezimmer ist auch ein Raum, den man mit diesen Fliesen zu einer Wohlfühloase umgestalten kann. Das Bad wirkt dadurch auf eine exklusive Weise und mit der richtigen Dekoration kommt es auf ganz besondere Art zur Geltung. Das Bad wird durch diese Sandsteinfliesen zu einem Ort an dem man richtig entspannen und genießen kann.

Eine Tapete aus echten Steinen
Die Natursteinfliesen lassen sich wie eine Tapete anbringen und bestehen aus Quarz und Sandstein. Mit einem speziellen Kleber werden diese an der Wand angebracht. Zu nutzen ist diese Methode für innen und außen. Die Terrasse kann ebenfalls mit diesen Steinen sehr schön gestaltet werden und sorgt für eine Einheit von Wand und Boden. Eine Terrasse, die ebenfalls ein mediterranes Flair verspricht und auch mit der Tapete zu verkleiden ist. Die Naturfliesen sind auf Rollen ähnlich wie Tapeten zu bekommen und von denen eine Bahn 2730 x 1100 Millimeter aufweist. Der Preis zeigt sich recht günstig und sorgt so für eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Das ist eine Verschönerung des eigenen Heims auf eine faszinierende Weise die man nutzen sollte.