Ariostea, Fliesen als Boden- beziehungsweise als Wandverschönerung

Das Unternehmen wurde 1961 gegründet. Schon kurz danach versuchte das Unternehmen, die strengen Auflagen, die sich durch den Umweltschutz ergeben, zu erfüllen. Bei der Produktion konnte sich das Gewerbe durch ein einzigartiges Produktionsverfahren deutlich von der Konkurrenz unterscheiden. Die sogenannten Feinsteinzeugplatten, mit denen sich das Unternehmen Ariostea etablieren konnte, werden aus verschiedenen Rohstoffen hergestellt. Dabei setzt das Produktionsunternehmen auf Rohstoffe, die aus aller Welt geordert werden. Mit einem speziellen Verfahren, das sich vom natürlichen Entstehungsprozess nur wenig unterscheidet, werden die Produkte unter Verwendung von hohem Druck zu einem homogenen und durchgefärbten Endprodukt verarbeitet.