Den Balkon mit Fliesen ausstatten

Wer seinen Balkon verändern will und diesen mit schönen Fliesen ausstatten möchte, sollte dabei ein besonderes Auge auf die Qualität der Fliesen haben und nicht einfach irgendwelche verwenden. Bedenken Sie, dass die Balkonplatten verschiedenen Jahreszeiten ausgesetzt sind und deshalb sollten sie jedem Frost sowie der Sonnenstrahlung ausgesetzt sein können, ohne nach kurzer Zeit dadurch beschädigt zu werden. Es gilt also bei einem Kauf nicht nur auf den Preis zu achten, sondern auch wetterfeste Stoffe zu wählen.

Welche Balkonplatten sollen es denn nun sein?

Zunächst einmal ist es immer ratsam sich von einem Fachmann beraten zu lassen, denn dieser kann Ihnen Informationen zu den verschiedenen Größen und und dem Material geben. In der Regel ist es jedoch so, dass oft Betonplatten oder Naturstein verwendet werden. Der Grund ist die einfache Reinigung, die Beständigkeit und die Tatsache, dass sie schnell trocknen. Das Problem ist nur, dass sie Hitze sehr schnell aufnehmen und dadurch sehr heiß werden können. Eine kühlere Optik versprechen die Betonplatten, wobei die Natursteinplatten wesentlich höher im Preis liegen.
Wem die Optik weniger wichtig ist als die Qualität, der sollte sich für Kunststoffplatten entscheiden. Diese sind preislich gesehen sehr günstig und trotzen jedem Wetter. Dann wären da noch Holzplatten. Diese können durch eine natürliche Optik überzeugen und sind außerdem sehr robust, jedoch haben diese die Eigenschaft rutschig zu werden, wenn  im Winter Schnee fällt und da es sich um Holz handelt, darf man auch die notwendige Nacharbeitung nicht vergessen.

Achten Sie auf die richtige Abdichtung und Verlegung der Fliesen

Ein wichtiger Punkt bei der Vorgehensweise ist es, auf den Abfluss und auf das Gefälle zu achten. Es ist wichtig, dass das Wasser eine Ablaufmöglichkeit hat, damit auf Dauer keine Risse entstehen. Des weiteren sollte eine Schimmelpilzbildung vermieden werden, weswegen winw Abdichtung absolut notwendig ist. Eindringendes Wasser schädigt nur der gesamten Konstruktion und das möchte niemand.