Der Austausch lockerer Zementfliesen

Wenn sich einzelne Fliesen aus ihrem Verband lösen und locker werden, kann das ziemlich gefährlicheren, denn wie schnell stolpert man darüber und stürzt. Daher muss man unbedingt schnell Abhilfe schaffen und den Schaden reparieren. Doch wie geht man dabei vor und kann man weitere Schäden langfristig verhindern?

Ursachen für lockere Fliesen

Die Ursachen dafür, dass sich einzelne Platten lösen, sind verschieden. So kann es sein, dass bereits beim Verlegen ein falscher Fliesenkleber verwendet wurde, der sich nun löst. Ebenso können Unebenheiten im Untergrund für den Schaden verantwortlich sein. Nicht zuletzt können herunterfallende Gegenstände zur Beschädigung des Fussbodens führen. Am besten ist es demnach, von vornherein den richtigen Fliesenkleber zu verwenden und den Untergrund sachgemäß vorzubereiten. Ist es aber bereits zu spät und eine Fliese hat sich bereits gelockert, so muss diese fachgerecht ausgetauscht werden. Das überlässt man am besten einem professionellen Fliesenleger, denn bei stümperhafter Ausführung können leicht weitere Platten beschädigt werden.

Der Austausch von Zementfliesen

Zementfliesen werden im Allgemeinen umverfugt verlegt und stoßen direkt aneinander, weshalb die Gefahr, beim Austausch einer Fliese auch die benachbarten zu beschädigen zusätzlich erhöht ist. Das nötige Know How und professionelles Werkzeug sind dabei unverzichtbar. Auch muss man unbedingt darauf achten, dass die neuen Fliesen exakt in die umliegenden Exemplare eingepasst werden und es keine Niveauunterschiede gibt, denn diese würden dazu führen, dass die neue Fliese schnell wieder kaputt geht und erneut ausgetauscht werden müsste. Exaktes Arbeiten ist also unabdingbar. Das gilt v.a. für Fliesen mit Ornamenten oder Mustern.
Wenn die lose Fliese nicht beschädigt ist, sollte man sie unbedingt wieder verwenden, da sie sich am besten in den Verbund einpasst. Dazu muss sie mit Hilfe eines Spachtels sehr vorsichtig herausgelöst werden. Im Anschluss werden Fliese und Untergrund gründlich gereinigt und von altem Fliesenkleber und -mörtel befreit werden. Nur so lässt sich die Fliese wieder genau einpassen, ohne dass es zu Höhenunterschieden oder sogar zum Bruch kommt. Danach wird die Fliese wieder, nun mit dem richtigen Fliesenkleber, an Ort und Stelle befestigt.