Der richtige Umgang mit Fugenspachtel

In den meisten Fällen können Fliesen nicht direkt auf dem gewünschten Untergrund verlegt werden, sondern dieser muss zunächst vorbereitet werden, da er oft nicht ebenmäßig ist und erst plan gemacht werden muss. Ansonsten würde es zu schiefen Fliesen u.a. Schäden kommen und der Fliesenkleber würde nicht richtig haften. Möchte man eine Bodenfläche verfliesen, wird in vielen Fällen zuerst eine Estrichfläche angelegt, die gleichmäßig und eben ist. Bei Wand- oder Deckenflächen ist es aber oft nötig, die Verlegebasis durch Platten, die für diesen Zweck gefertigt wurden, vorzubereiten, die mit Hilfe von Fugespachtel verfugt werden und so einen geeigneten Untergrund für die Fliesen bilden. Der Fugenspachtel wird benötigt, damit zwischen den einzelnen Platten keine Zwischenräume entstehen.

Die Vorbereitung des Untergrundes

Sollen die Wandfliesen im Innenbereich verlegt werden, verwendet man oft Gipsplatten für den Untergrund, denn sie lassen sich gut verarbeiten. Für Feuchträume sollten allerdings spezielle, für diesen Einsatzort geeignete Platten verwendet werden. Solche Gipsplatten werden im Handel für unterschiedliche Einsatzzwecke angeboten, zum Beispiel für eine Verwendung mit Tapeten oder zum direkten Bestreichen. Die Wahl des richtigen Fugenspachtels ist dann wiederum von den gewählten Platten und ihrem Einsatzzweck abhängig. Werden die Platten nach der Vorbereitung mit Fliesen verkleidet, reicht in der Regel eine Grundverspachtelung aus, da man diese hinterher sowieso nicht mehr sieht. Sollallerdings hinterher mit Dispersionsfarbe gestrichen werden, muss der Übergang zwischen Fuge und Gipsplatte möglichst ebenmäßig sein, damit man keine Übergänge sieht.

Fugenspachtel kaufen und verwenden

In der Regel bieten die Firmen, die solche Gipsplatten herstellen, auch den passenden Fugenspachtel dazu an. Man kauft ihn in Abpackungen zu ca. 5 Kilo in Pulverform. Dieses Pulver wird dann nach Packungsangabe mit Wasser angerührt und ist dann nach etwa einer halben Stunde Ruhezeit einsatzbereit.
Fugenspachtel kann auch sehr gut für kleine Ausbesserungsarbeiten verwendet werden. Sind z.B. die Silikonfugen im Bad defekt, kann man im Baumarkt für kleines Geld gebrauchsfertigen Fugenspachtel in der Tube kaufen, mit dem man die Schäden schnell und einfach beseitigen kann.