Die Behebung von Rissen in Fliesen

Risse in Fliesen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch eine Gefahr für den Zustand des Fußbodens darstellen. Mit den nachfolgenden Tipps und Ratschlägen, können Sie schon im Vorfeld Rissen vorbeugen und größere Schäden verhindern.

Besonders bei einem Fliesenmuster stören Risse die Optik und aufgrund der meist aufwendigen Gestaltung, sorgen solche Beschädigungen mit Sicherheit für ein sehr großes Ärgernis. Die Ursache für einen Riss in der Fliese kann natürlich verschiedene Ursachen haben. In der Regel entstehen sie jedoch durch die enorme Trittbelastung oder durch herabfallende Gegenstände. Auch eine nicht fachgerechte Verlegung der Fliese, kann für die Beschädigung verantwortlich sein. Insbesondere Zementmosaikplatten (kleinteilige Fliesenelemente) sind für Risse anfällig. In einigen Fällen ist eine nachträgliche Korrektur bzw. Reparatur durchaus möglich.

Beseitigung von Haarrissen in den Fliesen

Handelt es sich um sehr kleine und feine Risse, so kann Sekundenkleber durchaus hilfreich sein. Die Haarrisse können damit abgedichtet und verfüllt werden. Hier spielt die Tiefe eine wesentliche Rolle, denn ob eine komplette Abdichtung mit Sekundenkleber möglich ist, hängt von diesem Faktor ab. Zudem stellt die farbliche Abstimmung ebenfalls ein Problem dar. Es entstehen rasch unschöne Flecken sobald die verwendete Klebmasse nicht zu den Platten passt. Natürlich kann auch ein Lackstift zur Abdeckung herangezogen werden. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass eine farbliche Abstimmung im Vorfeld durchgeführt wird.

Expertentipp am Rande

Sollte es sich um einzigartige und antike Zementfliesen handeln, halten Sie unbedingt Rücksprache mit einem Experten. Sobald die Möglichkeit jedoch in irgendeiner Art und Weise besteht, sollte ein kompletter Austausch der Fliese angedacht und vollzogen werden.

Reparatur von tiefen Rissen

Sobald nicht nur die Oberfläche betroffen ist, ist eine Ausbesserung mit einem Kleber unmöglich. In solchen Fällen kann niemals eine vollständige Abdichtung gewährleistet werden und die Feuchtigkeit kann in die Fugen ohne Hindernis eindringen. Schimmelbildung ist bei solch einem Szenarium die Folge. Sobald tiefe Risse in den Fliesen vorhanden sind, müssen diese unbedingt ausgetauscht und durch neuwertige ersetzt werden.

Expertentipp

Die Rückstände der alten Fliesen (Kleber) müssen vollständig beseitigt werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass bei der Renovierung ein Erfolg erzielt wird. Je sauberer und glatter der Untergrund, desto besser die Haltbarkeit und Stabilität der neuen Fliesen.

Die Vorbeugung

Die Fliese muss auf einem sauberen und glatten Untergrund verlegt werden.
Die Imprägnierung von Fliesen schützt die Oberfläche.
Spröde Fugen sollten rasch erneuert werden.
Nachlassende Klebekraft des Klebers beeinflusst die Stabilität.