Die Entwicklung der Bodenfliese

Ob es sich um einen privaten Haushalt handelt oder einen öffentlichen Raum, die Wahl des Belages ist häufig dieselbe. Bodenfliesen waren und sind noch immer eines der beliebtesten Gestaltungsmerkmale. Aber dabei gibt es sehr viel zu beachten. Denn diese Fliese sollte immer in das Werk passen.

Die Bodenfliese in vergangenen Zeiten

Schon seit tausenden Jahren sind Fliesen beliebt auf den Fußböden der Welt. Die Fliesen in der Antike kamen beispielsweise aus dem Mittelmeerraum. Von dort kamen auch die ersten gebrannten Tonfliesen. Aber nicht jeder durfte seinen Boden mit diesem Belag auslegen. Dieses Privileg war nur den Palästen und in Häusern der Oberschicht erlaubt. Fliesen waren nicht nur sehr teuer, sondern auch die Herstellung war kaum zu bezahlen. Aber dieser Preis zahlt sich teilweise noch heute aus. Fliesen sind in der Lage Jahrhunderte zu überdauern und das war schon in den damaligen Zeiten der Fall. Noch heute können in zahlreichen Palästen, diese Böden bestaunt werden. Ein tolles Merkmal sind die fein gearbeiteten Mosaike.

Die Veränderungen im Industriezeitalter

Die Industrie erlaubte es, diesen Bodenbelag maschinell herzustellen. Dabei konnte eine größere Stückzahl produziert werden. Damit wurden diese Beläge günstiger und konnten viel mehr Menschen angeboten werden. Dann war noch der Fortschritt ausschlaggebend. Fliesen waren nicht länger ein Privileg. Die Vielfalt, die durch Maschinen und Anlagen möglich war, erlaubten der Fliese einen Aufschwung. In den Häusern dieser Zeit wurden diese Beläge ausschließlich in der Küche und im Badezimmer verbaut.

Bodenfliesen in modernen Zeiten von heute

Die Vielfalt der heutigen Bodenfliesen ist reichhaltig. Unzählige Dekore sind möglich. Auch die Härtung, die eine Fliese erfährt, kann mit Granit mithalten. Der wichtigste Fakt ist aber, dass diese Beläge dennoch günstig in der Herstellung sind. Mittlerweile gehören Fliesen in fast jeden Raum im Haus und sind nicht mehr nur auf Küche und Bad beschränkt. Reinigungstechnisch sind diese Beläge mit nichts anderem zu vergleichen und das ist ein wichtiger Faktor. Auch immer mehr Allergiker wissen die Langlebigkeit sehr zu schätzen. Auf Fußbodenheizungen erfüllt die Bodenfliese die besten Eigenschaften, denn die Wärmeleitfähigkeit ist mit keinem anderen Bodenbelag vergleichbar.

Bei der Formatwahl steht dieser Belag in der Größe von 60×120 cm ganz vorn im Trend. Aber immer noch sind auch Mosaike gefragt. Diese werden sehr gerne mit diesem Bodenbelag verbunden. Das Wichtigste ist, dass es keine Standardmaße mehr erfüllen muss, um hübsch zu wirken.
Auch in Zukunft werden mehr großformatige Fliesen gekauft als kleine. Darauf stellt sich auch die Industrie ein. Dieser Bodenbelag wird ständig überarbeitet und es ist dem technischen Fortschritt zu verdanken, dass die Stückzahl in kurzer Zeit produziert werden kann. Es finden sich Glasuren, die luftreinigend wirken. Andere hingegen sollen die Umgebungswärme absorbieren. Dies soll auch ohne Fußbodenheizung möglich sein. Die Menschen können gespannt sein, was in diesem Bereich noch alles kommt.