Fliesen aus Schiefer – ein besonders edles Baumaterial

Fliesen aus Schiefer werden immer beliebter und das nicht ohne Grund, denn sie bringen ein zauberhaftes Ambiente in jeden Wohnraum uns sind sowohl als Wand- als auch als Bodenbelag hervorragend geeignet. Aber Schiefer ist nicht gleich Schiefer, die verschiedenen Materialien unterscheiden sich in einigen Punkten. Mit dem Begriff Schiefer bezeichnet man Gesteine, die durch verschiedene Materialablagerungen im Meer oder auf dem Festland entstanden sind, sogenannte Sedimentgesteine. Werden diese einem hohen Druck oder hohen Temperaturen ausgesetzt, entstehen komprimierte Schichtgesteine. Auch Sandstein gehört zu solchen Sedimentgesteinen. Schiefergesteine verfügen über einen besonders großen Anteil an Tonmineralien und sind im Gegensatz zu einigen anderen Gesteinsarten an parallelen Flächen sehr gut spaltbar und somit ausgezeichnet zu verarbeiten.

Besonders beliebt – Tonschiefer

Für die Herstellung von Fliesen wird sehr häufig der sogenannte Tonschiefer verwendet. Grundlage zur Entstehung von Tonschiefer ist Tongestein, dass sich unter der Einwirkung von Druck und hohen Temperaturen zunehmend verfestigt. Der sogenannte Ölschiefer ist für die Fliesenherstellung nicht so gut geeignet und wird aufgrund seines hohen Anteils an organischem Material besonders in der Rohöl- und Gasindustrie verwendet. Tonschiefer dagegen ist sehr robust und widerstandsfähig, insbesondere der brasilianische Schiefer „grey slate“ (zu deutsch: grauer Schiefer), der aber auch in anderen Ländern abgebaut wird und über einen größeren Anteil an Quarzit verfügt.

Gestalten mit Fliesen aus Schiefer

Viele Menschen, die auf Schiefer als Boden- oder Wandbelag schwören, heben die Individualität und Lebendigkeit des Materials hervor. Lange wurde es nur zur Dach- oder Fassadengestaltung genutzt, mittlerweile hat es aber auch Einzug in die Innenräume von Häusern und Wohnungen gehalten. Nach dem Verlegen verändert sich der Schiefer weiter, denn durch kleine Abplatzungen entstehen neue Rillen und Linien, die das Erscheinungsbild der Fliesen verändern und es lebendig halten.
Schiefer besticht auch durch seine große Variationsbreite an Farbtönen und Mustern, die von der Mineralzusammensetzung abhängig ist und von Grau über Grün, Rot und Violett bis hin zu Schwarz reichen und viele Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen, so dass keine Wünsche offen bleiben müssen.