Fliesen richtig streichen

Die Fliesen in der Küche oder im Badezimmer sind unansehnlich geworden und aus dem Trend geraten, was nun? Es müssen nicht unbedingt neue gekauft werden. Sie lassen sich ganz einfach streichen. Dadurch erhalten alle Flächen jeden Raumes eine neue Ausstrahlung und ein neues Design, ohne viel Geld auszugeben.

Streichen leicht gemacht

Die Materialien können in fast jedem Baumarkt erworben werden. Es wird Fliesenlack und Fliesen-Grund für die Grundierung benötigt. Für die Grundierung müssen unter anderem Schutzhandschuhe, eine Lackierwanne, Schaumstoffrolle, Putztücher, Schutzfolie, Abklebeband, Cuttermesser und Schleifpapier mit einer 80-er Körnung vorhanden sein.

Lackiersysteme

Fast jeder Baumarkt bietet komplette Lackiersysteme an. So werden zum Beispiel Lackiersysteme, welches aus zwei Dosen Lackierlack und eine Dose Fliesen-Grund besteht, für rund 80EUR angeboten.
Manche Anbieter gehen noch einen Schritt weiter und bieten ein Lackiersystem an, welches ein lösungsmittelfreies 2-Komponentensystem beinhaltet. Damit können alle emaillierten Flächen professionell übergestrichen werden. Dazu gehören auch Badewannen und Duschwannen. Dieses System kann auch für ungefähr 80EUR erworben werden und beinhaltet einen Entkalker, Schleifpapier, Pinsel, Reiniger, Schaumstoffwalze, Lackierwanne, 2-Komponenten-Lack und ein fusselfreies Putztuch.

Der Untergrund und die Grundierung

Bevor mit dem Streichen angefangen wird, muss der Untergrund vorbereitet werden. Dafür werden Risse und Löcher zugespachtelt und lose Fugenmaterialien werden entfernt. Dann werden die Fliesen mit dem Schleifpapier angeraut. Anschließend müssen sie mit Seifenlauge, Reiniger oder Essigreiniger gesäubert werden. Es ist wichtig, das die Oberfläche durch ein fusselfreies Tuch, komplett trocknen. Bevor mit dem Streichen angefangen wird, sollte sicher gestellt werden, das der Untergrund trocken, sauber, fettfrei und vor allem eben ist.
Wenn der Grund optimal vorbereitet wurde, wird der Fliesen-Grund aufgetragen. Das ganze wird mit einem Putztuch aufgetragen. Die Grundierung sollte unbedingt gleichmäßig verteilt und in jeder Ecke aufgetragen wird. Sonst besteht die Gefahr, das der Lack abplatzt oder abblättert. Als letztes muss die Grundierung 16 Stunden lang aushärten. Bei manchen Lackiersystemen muss mit einer erheblichen Geruchsbelästigung gerechnet werden.