Fliesenböden verleihen Räumen ein stilvolles Ambiente

Um einen Fußboden ansprechend und funktional zu gestalten, stehen verschiedene Methoden zur Auswahl. Für den Einsatz mit der geeigneten Verlegetechnik und diversen Designmöglichkeiten sind Fliesen optimal.

Fliesen zur individuellen Raumgestaltung nutzen

Nicht nur die Beschaffenheit und das Dekor der Kacheln beeinflussen das Ambiente eines Raumes. Die Auswahl der Verlegetechnik wirkt sich im höchsten Maße auf die Optik aus. Die Wahl der Fliesen sowie die Technik des Verlegens sollte am Besten auf den Einrichtungs-Stil abgestimmt sein. Neben der häufig angewendeten Diagonalverlegung stehen zur Fußbodengestaltung zahlreiche, teilweise sehr exotisch wirkende Verlegemuster zur Auswahl.

Bodenfliesen für die Unbegrenztheit der Gestaltungsmöglichkeiten

Die dekorativen Bodenfliesen eignen sich nicht ausschließlich zur Bodengestaltung im Außenbereich, beispielsweise auf dem Balkon oder der Terrasse. Besonders im Badezimmer und in der Küche sind im Innenbereich dienliche Einsatzmöglichkeiten. Die Gestaltung von Fußböden im Schlafzimmer, Kinderzimmer und im Wohnzimmer bietet den Bewohnern ebenfalls eine ganze Reihe von Vorteilen. Fliesen sind ein sehr hygienischer Fußbodenbelag, der schnell und einfach zu reinigen ist. Die berüchtigten Hausstaubmilben haben keine Chance, sich in den Bodenplatten einzunisten. Daher sind Kacheln der perfekte Bodenbelag für Allergiker.

Verschiedene Materialien zur Raumgestaltung

Keramikfliesen können große Mengen an Wasser aufnehmen. Sie eignen sich perfekt zum Verlegen auf der Terrasse, in der Küche und im Badezimmer. Rosenspitz-Bodenplatten verleihen großen Räumen ein besonders stilvolles Ambiente. Rosenspitz besitzt ähnliche Eigenschaften wie Granit und ist ideal als Boden für stark frequentierte Gebäude. Bei der Auswahl der Fliesen sollte darauf geachtet werden, dass sie unanfällig gegenüber Verschmutzungen und Witterungseinflüssen sind.

Ein Fliesenboden trägt zum Energiesparen bei

Die Bodengestaltung ist immer mit Kosten verbunden. Wer sich jedoch für Terracottafliesen oder für einen Terrazzoboden entscheidet, die für ihre ausgezeichneten Wärme leitenden Eigenschaften bekannt sind, kann künftig seine Heizkostenabrechnung bis zu 12% reduzieren. Der Unterschied zwischen den beiden Böden besteht in der Art der Verlegung. Terrazzoboden wird mit Zusatzstoffen direkt auf dem Estrich gebunden. Seinen Glanz erhält der Terrazzoboden durch ein vorgenommenes Polieren.