Fliesenmuster für einen individuellen Balkon

Fliesen als Bodenbelag für den Balkon sind äußerst praktisch, denn sie sind wetterfest, strapazierfähig und rutschhemmend. Sie bieten aber darüber hinaus auch die Möglichkeit, dem eigenen Balkon ein sehr individuelles Erscheinungsbild zu verleihen, indem man Fliesenmuster verlegt. Für diesen Zweck findet man im Fachhandel ein großes Sortiment an Fliesen in verschiedenen Farben, Mustern und Formen, die es erlauben, ganz eigene Kombinationen zu kreieren. Man sollte sich aber schon vor dem Kauf genau darüber im Klaren sein, wie der fertige Boden einmal aussehen soll, da man für die verschiedenen Kombinationen auch unterschiedliches Material benötigt. Ein Fachhändler kann zu diesem Thema kompetente Auskünfte erteilen.

Ein Fliesenmuster erstellen

Die Muster der Fliesen lassen sich mit Hilfe von drei Faktoren kombinieren. Diese sind Farbe, Form und Ausrichtung der Kacheln. Sie können eine der drei Möglichkeiten separat anwenden oder sie miteinander kombinieren. Mit Bodenfliesen in verschiedenen Farben kann man z.B. zauberhafte Mosaike legen, die mit unterschiedlichen Fugenfarben ergänzt werden können. Verschiedene Formen und Größen sorgen in der Kombination für ein lebendiges und einzigartiges Erscheinungsbild. Falls die gewählten Fliesen nicht in unterschiedlichen Größen erhältlich sind, kann man sie vom Fachmann in den gewünschten Formaten zuschneiden lassen.

Unterschiedliche Verlegemuster

Es gibt einige beliebte Verlegemuster, die immer wieder beim Verlegen von Bodenfliesen- oder platten, aber auch Holzdielen verwendet werden. Dabei werden zum Beispiel verschiedenen Farben miteinander kombiniert, wie beim Schachbrettmuster, bei dem Platten in zwei unterschiedlichen Farben versetzt angeordnet werden. Bei der Diagonalverlegung dagegen wird mit der Ausrichtung der Fliesen gespielt, die ganz normal im einfachen Kreuzverband mit abschließenden Stoßkanten verlegt werden, allerdings in diagonaler Ausrichtung zu den Balkonbegrenzungen. Beim Versatzmuster werden ganze Plattenreihen gegeneinander versetzt verlegt. Trifft dabei eine waagerechte Fuge exakt auf die Mitte der benachbarten Reihe, spricht man von einem Halbversatz. Eine asymmetrische Verlegung ist aber ebenfalls möglich.
Eine Auflockerung des Gesamtbildes kann auch durch den Einsatz von Bodenbordüren erzielt werden. Beim Einsatz verschiedener Fliesen muss man aber darauf achten, dass sie gleiche Eigenschaften besitzen (Stärke, Oberflächenbeschaffenheit). Dies ist nur eine kleine Auswahl der schier unüberbrückbaren Möglichkeiten. Da bei der Verlegung von Mustern sehr akkurat gearbeitet werden muss, sollte diese Arbeit unbedingt einem Fachmann überlassen werden.