Kaputte Fliesen reparieren statt auswechseln

Obwohl Fliesen in der Regel sehr widerstandsfähig, wasserabweisend, pflegeleicht und oft auch frostbeständig sind, kann es passieren, dass sie beschädigt werden. So kann z.B. ein harter Gegenstand, der auf die Fliesen fällt, diese zerstören. Es ist durchaus möglich, die kaputte Fliese auszutauschen, allerdings muss dann auch ein passender Ersatz zur Hand sein. Da dies nicht immer der Fall ist, sollte man über eine Fliesenreparatur nachdenken. Es stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, die einen Austausch der Fliesen überflüssig machen.

Verschiedene Ansätze zur Fliesenreparatur

Eine Möglichkeit, Fliesen auszubessern, sind chemische Mittel, die man im Baumarkt erwerben kann. Dies kann zum Beispiel Epoxidharz sein, aber auch ein Zweikomponentenkleber ist ein geeignetes Mittel. Dabei sollte man darauf achten, einen farblosen Kleber zu kaufen und ihn mit der zur Fliese passenden Abtönfarbe zu färben. Des weiteren kommen auch ein Reparaturlack oder ein Reparatur-Lackstift zur Ausbesserung der kaputten Fliese in Frage. Auch der Lack muss der jeweiligen Fliesenfarbe angepasst werden, da es ihn meistens nur in der Farbe Weiß zu kaufen gibt. Es gibt aber auch spezielle Fliesenreparatur Kits, die verschiedene Elemente beinhalten, die bei der Reparatur zum Einsatz kommen, wie z.B. Fliesenlacke, Farben und Füllmaterial, aber auch Reinigungslösungen und verschiedene Werkzeuge wie Spatel und Bürsten. Da diese Kits jedoch nicht gerade billig sind, eignen sie sich eher zur Behebung größerer Schäden. Handelt es sich nur um kleine, oberflächliche Schäden kann sehr gut ein Reparaturstift verwendet werden, der um einiges preiswerter ist und mit dem kleine Kratzer und Schlagschäden beseitigt werden können.

Was sollte man beim Reparieren der Fliesen beachten?

Es ist wichtig, bei der Reparatur darauf zu achten, dass der Reparaturlack nicht zu dick aufgetragen wird, da es sonst zu Rissen kommen kann. Man sollte ihn daher immer nur in einzelnen Pinselstrichen auftragen und nach dem Trocknen gegebenenfalls noch einmal nacharbeiten. Sollte Lack auf den unversehrten Teil der Fliese laufen, sollte er nicht weggewischt werden, sondern trocknen und im Anschluss mit feinem Sandpapier abgeschliffen werden.