Mehr Sicherheit mit rutschhemmenden Fliesen

Es ist eine Binsenweisheit: Auf Fliesen im Badezimmer rutscht man leicht aus! Und trotzdem das jeder weiss, passiert es immer wieder. Aber auch wenn der Eingangsbereich gefliest ist, kann es schnell passieren, dass man ausgleitet, wenn man mit nassen Schuhen hereinkommt. Um Stürze dieser Art zu vermeiden, sollte man in diesen Räumen rutschhemmende Fliesen verlegen und so für mehr Trittsicherheit sorgen. In Gewerberäumen oder in öffentlichen Gebäuden sind solche Fliesenmodelle, die von nahezu jedem Fliesenhersteller angeboten werden, gesetzlich vorgeschrieben, in Privathaushalten jedoch nicht. Doch gerade dort, wo Kinder oder ältere Menschen leben, können durch sie viele Stürze verhindert werden. Sinnvoll sind sie zudem, wenn man eine bodenebene Dusche hat. Auch hier rutscht man mit nackten Füßen leicht aus.

Merkmale rutschfester Fliesen

Die Rutschfestigkeit einer Fliese ist abhängig von ihrer Glasur und ihrer Oberflächenbeschaffenheit. Um die Rutschfestigkeit der Fliesen zu kennzeichnen, teilt man sie in Bewertungsgruppen von R9 bis R13 ein. Diese werden durch ein standardisiertes Testverfahren ermittelt, bei dem überprüft wird, bis zu welcher Neigung der Fliese man noch genügend Standfestigkeit hat. Für die Bewertungsgruppe R9 gilt ein Neigungswinkel von sechs bis zehn Grad. Für den Eingangsbereich oder die Platten auf der Terrasse reicht das in der Regel gut aus. Im Nassbereich oder in der bodenebenen Dusche greift man besser zu Bodenfliesen der Klasse R10 (10-19° Neigungswinkel) oder R11 (19-27°).

Auch große Fugen tragen zur Rutschhemmung bei

Doch nicht nur die Fliesen selbst, sondern auch die Fugen tragen erheblich zu rTrittsicherheit bei. Je größer der Anteil an Fugen an der Gesamtfläche des Bodens, desto rutschfester ist er. Das liegt daran, dass das Material der Fugen ohnehin rau ist und dem Fuß guten Halt bietet. Dies gilt auch und vor allem wenn der Fussboden nass ist. Es ist daher empfehlenswert, den Boden einer ebenerdigen Dusche mit kleinen Mosaikfliesen auszulegen, denn so entstehen zahlreiche Fugen, die die Trittsicherheit erhöhen. So vermindert man mögliche Unfälle auf ein Minimum und kann beruhigt duschen gehen.