Mit Fliesenbildern einen außergewöhnlichen Look im Badezimmer gestalten

Wenn man in eine neue Wohnung oder ein neues Haus zieht, wird man oft mit dem Problem konfrontiert, dass das Badezimmer oder die Küche unmodern und wenig attraktiv gefliest oder sogar total abgewohnt sind. Wenn man nun nicht unbedingt alles neu verfliesen möchte, können Fliesenbilder Abhilfe schaffen, die auf die alten Fliesen aufgeklebt werden. Doch nicht nur für alt gewordene Bäder und Küchen eignen sich die Fliesenbilder, sie verschönern auch moderne Wellnessoasen. Im Fachhandel werden für diesen Zweck unzählige Motive und Farbvarianten angeboten, seien es nun abstrakte Formen, florale Muster oder die Skyline von Manhattan, hier findet jeder sein Motiv. Auch gegenständliche Darstellungen sind kein Problem. Wer Fliesen in Holzoptik bevorzugt, aber den Aufwand scheut, kann ebenfalls zur Fliesenfolie greifen.

Welche Fliesenbilder für welchen Raum?

Die Wirkung und Auswahl der passenden Fliesenbilder ist unter anderem von der Größe des Raumes abhängig, in dem sie angebracht werden sollen. In einem großen Raum kann ein großes Fliesenbild eine enorme Wirkung erzielen, ähnlich der eines Gemäldes, während es in einem zu kleinen Raum schnell erdrückend wirkt. Oft bekommt ein Raum schon wesentlich mehr Dynamik, wenn die Fliesen mit einem punktuellen Dekor, wie beispielsweise Punkte, Striche oder verschiedenste geometrische Formen. Aber auch für die großen Räume ist das Angebot groß. So werden beispielsweise auch Motive bekannter Künstler wie Friedensreich Hundertwasser, Andy Warhol oder Henri Matisse als Fliesenaufkleber angeboten. Wer es ganz besonders individuell mag, kann sich auch eigen Fotos auf Fliesenfolie drucken lassen und damit sein Heim verschönern.

Fliesenbilder anbringen

Für das Anbringen der Fliesenbilder gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man bedruckte Fliesen verwenden, zum anderen auf entsprechende Fliesenaufkleber zurückgreifen. Im ersten Fall muss man die Fliesen natürlich im herkömmlichen Verfahren verlegen, dafür wirkt sie wesentlich hochwertiger. Demgegenüber hat die zweite Variante den Vorteil, dass sie deutlich preiswerter und zudem auch leichter zu entfernen ist, so dass man das Bild auch austauschen kann, wenn es einem nicht mehr gefällt. Wofür man sich aber auch entscheidet, die Möglichkeiten sind nahezu unendlich.