Mit Fugenbreit große Bodenfliesen elegant verfugen

Die Art, wie man beim Fliesen legen die benötigte Fugenbreite berechnet, hat sich in den letzten Jahren verändert. Während man bisher die Fliesengröße zugrunde legte, dient diese heute nur noch als grober Richtwert, denn neue Technologien haben die Herstellungsverfahren von Fugenmörtel deutlich verändert. Bei der Auswahl des Mörtels spielen nun die Art der Fliese sowie die Fugenbreite eine entscheidende Rolle. Bodenfliesen mit extra breiten Fugen liegen voll im Trend. Hier bietet sich Fugenbreit besonders an, denn es sorgt für ausgewogenes Erscheinungsbild der Fliesen. Als Fugenbreit bezeichnet man Zwischenräume, die von fünf bis zweiundzwanzig Millimeter reichen.

Breite Zwischenräume gleichmäßig verfugen

Um breite Fugenzwischenräume bei Bodenfliesen gleichmäßig und glatt zu verfugen, nutzt man Zementmörtel, welcher in der sogenannten Schlammverfugung angewendet wird. Durch die großzügige Zugabe von Wasser bekommt der Mörtel eine sehr weiche, fast flüssige Konsistenz und verteilt sich daher besonders gut und eben in der Fuge. Allerdings können die Fliesen bei dieser Art der Verfügung sehr leicht verrutschen und schief liegen. Da es aber gerade hier von großer Bedeutung ist, dass sie gut am Boden aufliegen, empfiehlt sich die Verwendung von Fliesenkreuzen, denn so bekommt auf jeden Fall gleichmäßig breite Fugen. Zudem erhöht sich die Stabilität und man erleichtert sich die Arbeit enorm. Der Preis ist mit ungefähr 20 Euro für 250 Stück auch absolut im Rahmen.

Viele verschiedene Produkte – unterschiedliche Anwendungsarten

Im Handel sind viele verschiedene Produkte aus dem Bereich Fugenbreit erhältlich. Diese können sehr gut für verschiedene Zwecke eingesetzt werden. Fugenmörtel eignet sich für die Kombination mit den unterschiedlichsten Fliesenarten, wie z.B. Keramikfliesen, aber auch für viele Natursteinarten. Bei den letzten ist allerdings Vorsicht geboten, denn hier sollte man den entsprechenden Stein genau auf seine Empfindlichkeit prüfen. Für anfällige Gesteinsarten wie z.B. Marmor oder Granit hält der Handel speziell Fugenmörtel bereit, die an deren Bedürfnisse angepasst sind. Die Produkte erhält man von einigen Firmen auch in verschiedenen Farben, sodass man seinen Vorstellungen Raum geben kann. Auch die mechanische Belastung der zu fliesenden Stelle spielt eine wichtige Rolle. Für stark beanspruchte Flächen sollte man einen flexiblen Fugenmörtel verwenden, der den Druck ausgleicht.