Naturstein-Platten – eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Fliesen

Bei der Wohngestaltung kommen Naturstein-Platten immer häufiger zum Einsatz. Immerhin verleihen sie den Wohnräumen ein außergewöhnliches und damit besonderes Ambiente. Neben dem exklusiven Aussehen schaffen es die Fliesen aus Naturstein auch, durch Qualität zu überzeugen. Hier erfahren Sie, warum das so ist.

Allgemeines zu Naturstein-Platten

Die Millionen Jahre alten Natursteine werden heute mit wenig Aufwand aus den Steinbrüchen abgebaut und zu Steinplatten verarbeitet. Als solche können sie sowohl als Boden- oder Wandverkleidung in den Innenräumen eingesetzt werden oder selbst Terrassen verzieren. Die Innen- und Außenbereiche werden durch die Fliesen aus Naturstein-Platten zu harmonischen Erholungsorten. Dabei sind diese Fliesen ökologisch völlig unbedenklich, da sie aus rein natürlichem Baumaterial bestehen. Wir erklären Ihnen die sonstigen Eigenschaften der Naturstein-Platten.

Eigenschaften

Naturstein wurde bereits im antiken Rom zur Gestaltung der Bäder verwendet. Dabei stellt sich natürlich die Frage, welche Vorzüge die Naturstein-Platten neben ihrem exklusiven Aussehen bieten können. Darauf gibt es eine Reihe Antworten, die wirklich überzeugend sind:

– Naturstein ist anti-allergen, zumal er als rein natürliches Baumaterial keine Schadstoffe enthält.
– Fast alle Natursteine sind sehr frostbeständig und weisen eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit und hohen Temperaturen auf.
– Manchmal wird den Naturstein-Platten vorgeworfen, nicht pflegeleicht zu sein. Dabei sind diese, insbesondere geschliffen, wirklich leicht zu pflegen.
– Naturstein-Platten tragen zu energieffizientem Heizen bei, da sie wegen der natürlich hohen Leitfähigkeit die Wärme der integrierten Heizung optimal in den Raum leiten.
– Natursteine sind sehr beständig gegenüber mechanischen Einflüssen. Dies betrifft vor allem Hartgesteine, wie beispielsweise Basalt oder Quarzit.

Naturstein stellt einen idealen Werkstoff dar, sowohl in optischer, als auch in funktionalen Hinsicht. Dazu lässt er sich entweder als Fensterbank, als Bad-Waschtisch oder als Bodenbelag für jede Immobilie verarbeiten.

Auswahl der richtigen Gesteinsart

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Fliesen aus Naturstein-Platten in Ihrem Zuhause verlegen zu lassen, sollten Sie berücksichtigen, dass die verschiedenen Gesteinsarten jeweils unterschiedliche Vorzüge aufweisen können. So stehen neben Marmor beispielsweise Schiefer, Basalt, Quarzit, Sandstein, Granit, Travertin oder Kalkstein zur Verfügung. Für die Auswahl des richtigen Gesteins ist oft die Farbe entscheidend. So wird für ein Bad im mediterranen Stil Sandstein oder Travertin ausgewählt. Schiefer, Marmor oder Granit sind in Rot, Rosé, Dunkelgrün, Blau, Grau und Schwarz erhältlich, so dass den Gestaltungsideen der einzelnen Räume keine Grenzen gesetzt werden.

Neben den Farben und Mustern variieren auch die Eigenschaften der einzelnen Gesteine. So wird Travertin gern für das Bad oder den Pool-Bereich ausgewählt, da er dank der porösen Oberfläche Rutschsicherheit bietet. Die Auswahl des jeweiligen Natursteins wird also auch durch den Verwendungszweck bestimmt.

Die Kosten der Naturstein-Platten

Der Preis hängt von der jeweiligen Gesteinsart ab. Auch innerhalb einer Gesteinsart können die Preise variieren – abhängig von Farbe, Muster und der Verarbeitungsart. Der Preis wird zusätzlich durch die Plattendicke beeinflusst. Daher sind die folgenden Angaben lediglich als Richtwerte zu verstehen. Für einen exakten Preis sollte ein Fachhandel kontaktiert werden.

Travertin oder Schiefer kosten ca. 30 EUR/m2
Basalt und Kalkstein kosten ca. ab 40 EUR/m2
Platten aus Sandstein kosten ca. 50 EUR/m2
Marmor kostet ca. 65 EUR/m2

Fazit

Die Platten aus Naturstein besitzen nicht nur exklusives Aussehen, sondern überzeugen durch ihre Stabilität und die Hitze- und Frostbeständigkeit. Dank hoher Wärmeleitfähigkeit leiten sie optimal die Wärme in den Raum und sind daher energieeffizient. Somit bereichern die Fliesen aus Naturstein Ihr Zuhause nicht nur in optischer, sondern auch in funktionaler Hinsicht.