Stilvolle Mosaike selbst verlegen

Mosaike im Innen- und Außenbereich des Hauses sind äußerst beliebt, denn sie sind stilvoll und machen die geflieste Fläche zu etwas ganz Besonderem. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man die Fliesen für das Mosaik selbst verlegen. Mosaikfliesen gibt es im Fachhandel, z.B. vom Hersteller JASBA. Sie sind in zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich, nämlich als einzelne Fliesen, die separat verlegt werden, oder als komplettes Mosaik auf einer Trägerfolie. Die zweite Variante erleichtert dabei das Verlegen enorm, allerdings ist man an vorgegebene Muster gebunden. Mit der ersten Variante kann man seiner Fantasie dagegen freien Lauf lassen. Hilfreich ist es hier, wenn man sich der indirekten Verlegemethode bedient, die den Vorteil hat, auch auf unebenen Untergründen ein perfektes Ergebnis zu liefern.

Mosaikfliesen indirekt verlegen

Bei der indirekten Methode der Verlegung von Fliesen als Mosaik kann man sehr gut vorbereiten. Man benötigt eine geeignete Unterlage, die aus verschiedenen Materialien wie Baumwolle, Kunststoff oder sogar Papier bestehen kann. Auf diese zeichnet man sich das Mosaik so wie es später verlegt werden soll auf, und zwar spiegelverkehrt, und befestigt anschließend die Fliesen darauf. Dazu benutzt man einen wasserlöslichen Klebstoff, geeignet ist zum Beispiel Weißleim. Danach kann man die Unterlage mit dem Mosaik zur gewünschten Stelle transportieren. Diese wird mit Hilfe von Fliesenkleber vorbereitet. Danach dreht man die Vorlage um und bringt das Mosaik auf den Kleber auf. Ist dieser etwas angetrocknet, entfernt man die Unterlage mit Hilfe von etwas Wasser. Sollten einzelne Steine verschoben sein, kann man sie in diesem Stadium wieder richten. Indem man ein Brett o.ä. auf die geflieste Fläche drückt, kann man sie glätten. Als letzter Schritt erfolgt das Verfugen.

Wo kauft man Mosaikfliesen am besten?

Die Preise von Mosaikfliesen variieren stark. Steine, Bruchkanten und Splitter sind bereits für kleines Geld zu haben, hochwertige Fliesen dagegen haben ihren Preis. Das kann schon bis zu hundert Euro für den Quadratmeter kosten. Eine Beratung beim Fachhändler ist hier durchaus sinnvoll. Allerdings sollte man unbedingt einen Preisvergleich im Internet durchführen, denn so findet man auch oft günstigere Angebote als im Fachhandel vor Ort.