Ideen für die Badeinrichtung mit Fliesen

Das Angebot an Fliesen für das Bad ist nahezu unüberschaubar. Um beim Kauf trotzdem den Überblick zu behalten, sollte man sich schon vorher darüber im Klaren sein, welche Art von Badfliesen man bevorzugt. Sollen es Keramikfliesen oder doch lieber solche aus Naturstein sein? Bevorzugt man groß- oder kleinformatige Exemplare oder sogar Mosaikfliesen? Welche Oberflächenstruktur sollen sie haben? Diese Fragen kann man bereits im Vorfeld klären, ohne dass man sich bereits auf eine bestimmte Linie festlegen muss. Besondere Beachtung sollte man der Größe der Fliesen schenken, denn sie hat einen großen Einfluss darauf, wie das Badezimmer letztendlich wirkt. Kleine Räume wirken durch große Platten weitläufiger, was durch Verwendung heller Farben noch unterstützt wird. Langgezogene Wandfliesen lassen den Raum optisch höher wirken.

Mit Fliesen ein ansprechendes Bad-Ambiente zaubern

Mit den Badfliesen selbst lassen sich die unterschiedlichsten Ideen umsetzen. In Verbindung mit verschiedenen Fugenfarben können interessante Kontraste geschaffen werden. Ein originelles Gesamtbild ergeben auch Fliesen in unterschiedlichen Größen von desselben Grundtyps. Auf diese Weise kann man den Raum auch optisch in verschiedene Bereiche unterteilen.
Beliebt für die Gestaltung des Badezimmers sind auch Mosaikfliesen. Mit den kleinen Steinchen kann man schöne Muster legen, sei es auf größeren Flächen oder nur für eine Schmuckbordüre.

Bodenebene Duschen liegen im Trend

Bodenebene Duschen sind nicht nur beliebt, wenn es darum geht barrierefreie Bäder einzurichten, sondern sie liegen auch gestaltungsmäßig voll im Trend. Damit sich der Duschbereich trotzdem optisch vom restlichen Boden abhebt, kann man Fliesen in kontrastierenden Farben verwenden. Schön wirken zum Beispiel Platten, die sich zwar farblich abheben, trotzdem aber mit den übrigen Bodenfliesen harmonieren. Derselbe Farbton um einige Nuancen heller oder dunkler ist perfekt, so entsteht eine optische Abgrenzung, dabei bleibt aber ein harmonisches Gesamtbild erhalten.

Natürlich sollte man sich im Vornherein einen Überblick über die anfallenden Kosten der Badgestaltung verschaffen, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Hilfreich kann dabei ein Beratungsgespräch bei einem professionellen Fliesenleger sein, der einen auch über mögliche Probleme informieren kann.

Steinteppich im Bad – eine clevere Alternative zu Fliesen

Steinteppich wird im Bad zu einer immer beliebteren Alternative zu Fliesen oder anderen Bodenbelägen. Das ist angesichts der Vorteile, die er bietet, nicht verwunderlich. Denn er besticht nicht nur durch seine optischen Vorzüge, sondern ist zudem auch besonders leicht zu pflegen, robust und hat allergikerfreundliche Eigenschaften. Steinteppich steht für große Strapazier- und Widerstandsfähigkeit und wird daher besonders häufig dort eingesetzt, wo der Bodenbelag hohen Anforderungen ausgesetzt ist. Dies gilt vor allem für den Außenbereich, also vor allem Balkons und Terrassen, doch in letzter Zeit erobert er auch Küchen und Bäder. Wer Steinteppich allerdings in Feuchträumen verlegen möchte, sollte dies aber unbedingt fachgerecht tun und auch die notwendige Nachbehandlung nicht vernachlässigen.

Was ist Steinteppich und warum ist er so beliebt?

Die Beliebtheit des Steinteppichs im Bad als Alternative zu gewöhnlichen Fliesen lässt sich aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften erklären. Er besteht aus Kieseln und einem Bindemittel, beispielsweise Polyurethan oder auch Epoxid. Diese Mischung wird im feuchten Zustand auf den hergerichteten Untergrund aufgebracht. Daher ist der fertige Bodenbelag fugenlos und besonders leicht zu reinigen, denn Schmutz, der sich in Ritzen und Zwischenräumen ansammelt, entfällt. Außerdem verfügt der Steinteppich über eine raue Oberfläche und wirkt daher rutschhemmend. Nicht unterschlagen werden sollen die schalldämmenden Eigenschaften und die enorme Belastbarkeit des Materials, mit dem sich zudem hervorragend gestalten lässt. Alles in allem ist Steinteppich also ein Bodenbelag, der bestens für das Bad geeignet ist.

Was muss man beachten?

Der Steinteppich lässt sich im Prinzip auf jedem beliebigen Untergrund verlegen, der allerdings entsprechend vorbereitet werden muss. Zunächst einmal muss der Untergrund staub- und fettfrei sein. Wenn der Steinteppich im Badezimmer verlegt werden soll, muss der darunterlegende Boden auch abgedichtet werden, um ihn vor Wasserschäden zu schützen. Dazu eignet sich z.B. eine Flüssigfolie, z.B. mineralischer Dichtungsschlämme. Nach dem Verlegen sollte der Steinteppich zusätzlich versiegelt werden, damit er optimal vor Abnutzung geschützt wird. Am besten überlässt man das Verlegen und Versiegeln des Steinteppichs einem Profi. So kann man sicher sein, dass alle Arbeiten fachgerecht ausgeführt werden.

Feinsteinzeug in edler Holzoptik

Holz wird häufig für Fußbodenbeläge verwendet, da es edel wirkt und die Natürlichkeit und Wärme zum angenehmen Wohngefühl beitragen. In Nassbereichen kann ein Holzfußboden jedoch aufgrund der Beschaffenheit durch den erhöhten Feuchtigkeitsgehalt modrig werden. Daher wählen viele Bauherren gern Fliesen in Holzoptik, denn diese überzeugen mit ihrer Unempfindlichkeit. Eine weitere geeignete Alternative ist mittlerweile Feinsteinzeug in Holzoptik, eine spezielle Fliesenart, die insbesondere im Bereich des Feuchtraumes viele Vorteile mit sich bringt.

Vorteile des Feinsteinzeug in Holzoptik

Zu den Vorteilen dieser keramischen Fliesen zählen die sehr geringe Wasseraufnahme, die warme Optik des Holzes sowie die positiven Eigenschaften des Feinsteinzeugs, beispielsweise die Robustheit, Unempfindlichkeit und Frostbeständigkeit. Feinsteinzeug ist gut für Küche und Bad geeignet, denn dieses Material zeigt im Gegensatz zu Holz kaum Abnutzungserscheinungen. Doch auch im Außenbereich ist Feinsteinzeug in Holzdekor dank der geringen Wasseraufnahme und Frostbeständigkeit sehr beliebt. Die Oberfläche des Feinsteinzeugs kann Reliefformen haben. Dies dient entweder Dekorationszwecken oder der Verringerung des Rutschrisikos. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, Feinsteinzeug in Holzoptik vom Fachmann verlegen zu lassen, da dieser Erfahrung mit den Besonderheiten des Materials hat und zudem beraten kann.

Pflege von Feinsteinzeug in Holzoptik

Die Oberflächenstruktur des Holzes sowie das Format des Feinsteinzeugs werden aus verschiedenen Holzarten wie Birke, Buche, Schiefer oder Haselnuss nachgeahmt. Das Feinsteinzeug muss jedoch professionell geschnitten werden, damit das gewünschte Ergebnis erlangt wird. Das Material erfordert zudem eine optimale Pflege, auch wenn es im Gegensatz zu Holz viele Vorteile aufweist. Bei einer richtigen Behandlung bewähren sich die positiven Eigenschaften des Feinsteinzeugs langfristig. Die individuelle Pflege hängt in erster Linie von der Oberfläche des Materials ab. Poliertes Feinsteinzeug beispielsweise ist aufgrund der geöffneten Poren anfälliger für Schmutz und muss imprägniert werden. Daher dürfen nur bestimmte Reinigungsmittel verwendet werden, damit die Schutzschicht nicht angegriffen wird. Es ist empfehlenswert, sich im Vorfeld gründlich über die Oberflächenbeschaffenheit zu informieren, damit die optimale Pflege ausgewählt wird, um lange an den Fliesen mit Feinsteinzeug Freude zu haben.

Fliesen prägen das neue Badezimmer

Sie planen ein neues Badezimmer oder beabsichtigen zu renovieren, dann sollten Sie überlegen Ihr neues Bad mit einer bodengleichen Dusche zu krönen. Das ist ein Trend der nicht nur optisch sehr viel verspricht, sondern Ihr neues Bad großzügiger wirken lässt. Sie verlieren mit einer solchen Dusche Barrieren und es erscheint einfach komfortabler, sein neues Bad mit solch einem Komfort zu ergänzen. Warum extra eine Duschwanne kaufen, wenn Sie auch durchfliesen können?

Dieser Trend hat sich entwickelt, zum einen bieten Duschrinnen die Technik für abfließendes Wasser und zum anderen gewinnt ein Badezimmer ohne Barrieren an einer sehr großen räumlichen Optik. Das macht diesen Trend der abgesenkten Dusche so beleibt. Sie haben die Wahl Mosaikfliesen oder große Fliesen. Mosaik fliesen haben zwar mehr Fugen als große Fliesen, doch große Fliesen haben den Nachteil beim absenken, dass es schwierig sie passgenau abzusenken. Mosaikfliesen sollten deshalb in ihrer Ornamentik ins Auge gefasst werden. Die Farben die Sie wählen sind individuell an ihre Bedürfnisse gerichtet. Heute nimmt niemand mehr nur einfach schlicht weiß, heute sind interessante gedeckte, fast naturfarbene Töne gefragt. Dafür gibt es auch naturfarbene Mosaikfliesen. Heute muss es auch beim absenken einer Dusche keine Pfützen mehr geben, denn der Trend wird heute perfekt von den Handwerkern in die Realität umgesetzt.

In den siebziger Jahren waren olivgrüne Badeelmente gefragt, danach folgte das besagt weiß und heute sind es die naturfarben die Sie inspirieren sollten. Hier gibt viele interessante Fliesen, auch Mosaikfliesen die man bei der Gestaltung seines großzügigen Bades verwenden kann. Eine Option an die Frabe weiß ist bei Mosaikfliesen immer möglich, so gibt Dessins die einzelne weiße Mosaikelemente mit in dieses Ensemble einbeziehen.

Wenn Ihr Bad räumlich sehr beschränkt ist, bietet sich geradezu diese Lösung an. Sie brauchen dann keine Duschkabine mehr die auch ihren Raum begrenzt. Die offene bodengleiche Dusche bringt Ihnen genau die optische Erweiterung die Sie für einen kleine Raum benötigen. Ihr Badezimmer Raum wirkt dann einfach größer.

Neue Fliesenideen 2014

Die Fliesen sind ein Blickfang in jedem Bad. Sie sorgen nicht für einen schönen Innenraum, sie ermöglichen sogar ein angenehmeres Wohnen. Die Fliese wird als Wandfliesen und Bodenfliesen im Badezimmer eingesetzt. Die neusten Wandfliesen und Bodenfliesen bieten den Kunden ein schönes und modernes Design an. Die modernen Kollektionen für das Bad sind sehr au?ergewöhnlich und gut einsetzbar. Da die Fliese einen Gro?teil des Badezimmers bestimmt wird auch die spätere Atmosphäre durch die Wandfliesen und Bodenfliesen geprägt. Die Trends in dem Fliesenbereich sind unterschiedlich und es werden Modelle für jeden Geschmack angeboten. In der letzten Zeit sind besonders die Gro?formatfliesen berühmt. Solche Formen breiten das Badezimmer und sorgen für einen angenehmen Aufenthalt im Badezimmer. Damit können die Raumproportionen sehr leicht beeinflusst werden. Die Stilrichtungen können individuell angepasst werden. Ein individuell gestaltetes Ambiente sorgt für ein wohlfühlendes Wohnen. Die Vielfalt reicht derzeit von den unterschiedlichen Grö?en bis zu den farblichen Variationen der Fliese. Die neusten Trends haben gezeigt, dass die hellen Modelle der Fliese sehr beliebt sind. Sie machen das Bad optisch angenehmer. Zudem gehören auch Modelle mit einem Naturstein Dekor und dem Feinsteinzeug. Die Akzente zu der Fliese kann man wahlweise auch durch zusätzliche Einrichtung setzen. Das Wohnen kann mit einem Bad im Landhausstil oder einen modernerem Stil sehr einfach verschönern. Der Vorteil der modernen Wandfliesen und Bodenfliesen ist, dass sie sehr leicht zu reinigen sind. Durch die Abweisung von Feuchtigkeit sorgen die Fliesen für einen angenehmen Innenraum. Auch die Unempfindlichkeit auf Flecken und Feuchtigkeit wird durch die Fliesen ermöglicht. Das Wohnen wird auf diese Weise mit der passenden Einrichtung sehr angenehm und entspannend.

Fliesen-Neuigkeiten im Bad

Das Badezimmer ist für viele immer mehr als Rückzugspunkt gedacht. Im Badezimmer soll Erholung pur stattfinden und aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Menschen für ein Wellnessbad. Aber ist das auch zu realisieren? Mit einfachen Mitteln kann sich schon jetzt jeder den Traum von der Wellness Oase zu Hause erfüllen. Es gibt immer wieder Neuerungen, die im Bad aufgegriffen werden sollten. Mit neuen Fliesen ist eine Art Wohnen im Bad möglich. Ob Wandfliesen oder Bodenfliesen, die Neuerungen reichen aus um das Badezimmer geschmackvoll einzurichten. Beim Verlegen kann auch Hilfe angefordert werden. Immer mehr Firmen sind auf die Einrichtung neuer Bäder spezialisiert.

Fliesen in Hülle und Fülle

Das Badezimmer soll mit modernen Fliesen ausgestattet werden. Da fällt die Wahl nicht leicht. Ein Gang durch den Baumarkt zeigt, wie viele Fliesenarten es gibt. Im Moment sind aber Mosaik Fliesen sehr hoch im Kurs. Bei den Bodenfliesen sollte sich an Erdtöne gehalten werden. Das passt in jedes Bad. Diese Bodenfliesen ähneln auch sehr den modernen Holzfussböden. Damit wird das Wohnen im Bad sehr gemütlich. Die ausgesuchten Wandfliesen können aber auch groß sein. Somit wird eine große Fläche schnell abgedeckt und dem Wohnen im Badezimmer steht nichts mehr im Wege. In jedem Jahr kommen Neuerungen für diesen Bereich eines Hauses auf den Markt.

Mosaik allerdings hält sich schon seit Jahren auf dem obersten Platz. Passend zu den Fliesen sollte auch die Einrichtung gewählt werden. Die Wandfliesen und Bodenfliesen sollten in den übrigen Raum passen. Die Badewanne kann freistehend sein. Das ist besonders attraktiv für viele. Ein Traum vom Wohnen ist ein modernes Badezimmer. Mit den richtigen Wandfliesen wird dieser Traum auch schnell wahr werden. Die Möbel im Badezimmer sind auch sehr modern und müssen an der Wand befestigt werden. Es gibt hochglänzende Waschtischschränke und diese passen zu den neuen Wandfliesen und Bodenfliesen. Wohnen im Bad ist toll mit der eigenen Wellnessoase.