Welcher Bodenbelag ist am besten auf einer Fußbodenheizung geeignet?

Auf einer Fußbodenheizung den besten Bodenbelag auszumachen, stellt sich für immer mehr Hausherren als echte Herausforderung dar. Dabei kann man sich zwischen Belag, Fliesen oder Parkett entscheiden.
Aber welcher Belag eignet sich am Besten bei einer Fußbodenheizung?

Fliesen als Entscheidung

Am Besten eignet sich für den Belag auf Fußbodenheizung Feinsteinzeug. Diese erfüllt die nötigen technischen Eigenschaften, die dieser Boden voraussetzt. Die Fliesen verfügen über eine ausgezeichnete Leitfähigkeit. Diese erlaubt es, die Wärme der Fußbodenheizung in den Raum abzugeben. Der Wärmeleitwert liegt zwischen 2,3 und 2,8. Ein weiteres Plus liegt damit auch in der Energieeffizienz. Laminat hingegen verfügt über keine positiven Eigenschaften im Gegensatz zur Fliese. Allerdings verfügt dieser Bodenbelag über eine Trittschalldämmung. Bei Parkett kann aber auf diese Eigenschaft verzichtet werden, weil es auf dem Boden aufgeklebt wird. Allerdings ist ein Holzfußboden nicht so gut in der Lage, die Wärme in den Raum abzuleiten. Aber genau das ist ein Faktor, den immer mehr Verkäufer, den Endkunden einreden möchten. Diese Verkäufer sprechen davon, dass dieses Holz ebenso gut leitet wie Fliesen. Aber dem ist gewiss nicht so.

Korkfußboden oder Laminat und Parkett über die Fußbodenheizung

Die Nachteile  bei dieser Variante sind enorm. Holz sieht zwar schön aus, aber in Verbindung mit einer Fußbodenheizung wird es eher negative Auswirkungen mit sich bringen. Ein Nachteil ist, dass sich die Fugen durch die Wärme öffnen können. Das Material dehnt sich zu stark aus und die Stoffe in diesem Bodenbelag entweichen in den Raum. Auch die Wärme die durch die Fußbodenheizung erzeugt wird, ist eingeschränkt und das wird sich auf die Kosten der Heizung auswirken.

Alternative Teppich, PVC Belag und Auslegware

Auch diese Bodenbeläge eignen sich überhaupt nicht auf einer Fußbodenheizung. Die Wärmeleitfähigkeit dieser Bodenbeläge ist unzulänglich und auch hier werden Schadstoffe, die im Material verarbeitet sind in den Raum freigegeben. Die Rede ist dabei von Weichmachern, dies  sogar Gesundheitsrisiken bergen.

Holzoptikfliesen als Alternative kaufen

Es gibt eine Alternative wenn auf eine moderne Holzoptik nicht verzichtet werden möchte. Fliesen in Holzoptik sehen nicht nur sehr schön aus, sondern verfügen über die Eigenschaften, die auch anderes Feinsteinzeug mit sich bringt. Es ist kaum noch möglich, diese Fliesen von einem echten Holzboden zu unterscheiden. Dieser Boden ist selbst für Allergiker geeignet. Zudem ist dieser Belag einfach zu reinigen. Die modernen Holzfliesen sehen teilweise sogar wesentlich besser aus.