Zementmosaikplatten – Jahrhunderte alte Tradition und doch modern

Mit Zementmosaikfliesen verbinden die meisten Menschen historische Gebäude wie Kirchen oder die Prachtbauten des Adels. In der Tat handelt es sich bei diesen Fliesen um einen traditionellen Baustoff, der sogar in die kunstvollen Bauten des katalanischen Meisterarchitekten Anton Gaudí. Doch heutzutage entdecken immer mehr Bauherren die Wirkung, die sich mit diesem Material auch in Privathäusern erzielen lässt und so findet es zunehmend seinen Weg in die Badezimmer, Küchen und Eingangsbereiche. Denn Zementmosaikfliesen müssen nicht dunkel sein, wie in der Kirche, vielmehr bestechen die modernen Fliesen mit hellen, klaren Farben und prächtigen Mustern. So kommt es, dass dieser Baustoff eine historische Aura und lange Tradition hat und gleichzeitig ganz modern daher kommt.

Mosaikfliesen aus Zement – die Auswahl ist riesig

Wer sich für die Ausstattung eines oder mehrerer Räume mit Zementmosaikplatten entscheidet, hat die Qual der Wahl, denn die Fliesen gibt es in unzähligen Varianten. Neben dem klassischen Schachbrettmuster, das man heutzutage wieder häufiger antrifft, gibt es unifarbene Varianten, die sich untereinander hervorragend kombinieren lassen. Ob abstrakte Muster oder florale Designs, Wünsche bleiben auch bei den farbigen Varianten kaum offen. Auch die Formate, in denen die Fliesen erhältlich sind, sind vielfältig. Ob großformatige oder kleinformatige Exemplare, ob vier- oder achteckige – hier findet sich für jeden Geschmack etwas. Bei der Wahl der passenden Größe ist natürlich auch die Größe des zu fliesenden Raumes mit einzubeziehen. So wirken z.B. kleinere Räume durch große Fliesen optisch weitläufiger.

Das Verlegen lieber den Fachleuten überlassen

Damit man lange Freude an den Zementmosaikfliesen hat, sollte man die Verlegung besser einem Fachmann überlassen, der sich mit der Materie auskennt. Denn um ein perfektes Endergebnis zu erzielen, gilt es, einige Voraussetzungen zu beachten. Beispielsweise ist es von großer Bedeutung einen geeigneten Fliesenkleber zu verwenden, der garantiert, dass der Bodenbelag auch langfristig stabil bleibt und sich keine einzelnen Fliesen lockern. Die Fugen sollten so schmal wie möglich sein, denn so kommen attraktive Muster am besten zur Geltung. Ganz wichtig ist es, die Zementfliesen nach dem Verlegen zu imprägnieren, damit sie vor Feuchtigkeit geschützt sind.